Leadership & Culture:
Wissen wie Menschen ihre Potenziale ausschöpfen.

Bei der fundierten Kompetenzentwicklung in der IT-Branche – ob für Mitarbeiter, strategisch oder überfunktional – rückt w+p consulting die wichtigsten „Güter“ ihres Unternehmens in den Fokus: die Mitarbeiter. Lizenzen berechtigen uns ferner zur Beratung mit Förderbedingungen nach uWM sowie uWM+. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Entwicklung und Pflege einer zeitgemäßen Führungskultur – und mit individuellen Coachings für Sie und Ihre Mitarbeiter.

Der Mensch als entscheidender Faktor.

Mitarbeiter-Kompetenzentwicklung

Der Mensch als entscheidender Faktor.

Mitarbeiter-Kompetenzentwicklung

Rationalität und sachlich-fachliche Entscheidungen dominieren in der IT-Branche. Doch nur wenn Fachlichkeit und Wissen professionell transferiert werden können, entstehen effiziente Abläufe – maßgeblich für die Wertschöpfung. Der Mensch agiert dabei als entscheidender Faktor. Mit diesem Wissen fördert w+p consulting Ihre Mitarbeiter zielgerichtet und nachhaltig. Die Kompetenzfelder bei der Mitarbeiter-Kompetenzentwicklung: Führung und Management, Vertrieb, Beratung und Support. Immer ausgerichtet an die aktuellen und künftigen Anforderungen, sowohl auf funktionaler als auch auf Unternehmensebene.

Strategische Kompetenz­entwicklung

Der Mensch als entscheidender Faktor.

Strategische Kompetenzentwicklung

Der Konkurrenzkampf der Zukunft wird zum Kompetenzkampf. In der konsequenten strategischen Kompetenzentwicklung liegt somit ein wichtiges Instrument der Zukunftssicherung. w+p consulting verfolgt hierfür konkrete Ansätze:

  • Analyse unternehmensstrategischer Kompetenzanforderungen
  • Aufbau aufgabenspezifischer Anforderungsprofile
  • Lokalisierung und Entwicklung individueller Potenziale – hierarchieübergreifend

Langfristige Kompetenzförderung stärkt Ihre Position am Markt.

Überfunktionale Kompetenzentwicklung

Der Mensch als entscheidender Faktor.

Überfunktionale Kompetenzentwicklung

Die überfunktionale Kompetenzentwicklung umfasst gleichsam emotionale wie rationale Aspekte Ihrer Mitarbeiter: vom Selbst- und Konfliktmanagement über die Kommunikation im Business bis hin zur Stressbewältigung und allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung. Praxisorientierte Seminare und Trainings für Ihre Mitarbeiter, modular aufgebaut mit unterschiedlichen Szenarien, sind hierbei der Ansatzpunkt von w+p consulting. Durch Begleitung Ihrer Mitarbeiter nach dem Seminar wird sichergestellt, dass die vermittelten Inhalte auch im Arbeitsalltag ankommen. Ausprobieren, Selbstreflexion und eine lebendige Interaktion sind wichtige Säulen für die überfunktionale Kompetenzentwicklung.

UnternehmensWERT:Mensch.

Das Programm

UnternehmensWERT:Mensch.

Das Programm

Fachkräfte finden und langfristig binden – die zentrale Herausforderung der IT-Branche. Dabei zeigt sich eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur als Voraussetzung für engagierte Beschäftigte, für Innovation und einen nachhaltigen Unternehmenserfolg. Kleine und mittelständische Unternehmen verfügen jedoch nur selten über ausreichende Ressourcen, um ihre Personalpolitik entsprechend strategisch zu planen.

Das Programm UnternehmensWert:Mensch (uWM) ist ausgerichtet, um in diesem Spannungsfeld eine bestmögliche Wirkung zu entfalten. Das konkrete Ziel lautet, KMU mit einem niedrigschwelligen Angebot für zukünftige Herausforderungen zu sensibilisieren und bei der Entwicklung einer zukunftsfähigen und mitarbeiterorientierten Personalpolitik zu unterstützen. Um dies zu erreichen, bietet w+p consulting auf Basis von uWM professionelle Prozessberatung in vier personalpolitischen Handlungsfeldern:

  • Personalführung
  • Chancengleichheit
  • Gesundheit
  • Wissen und Kompetenz

Die entsprechende Lizenz zur Beratung mit Förderbedingungen liegt vor. Über Ansatz, Ziele und konkrete Voraussetzungen zur Förderung informiert die uWM-Website.

Die Digitalisierung

UnternehmensWERT:Mensch.

Die Digitalisierung

Das Förderprogramm UnternehmensWert:Mensch PLUS (uWM+) widmet sich speziell der Digitalisierung und der Innovationsförderung für mittelständische IT-Unternehmen. Hier geht es darum, nach vorgezeichneten Methoden Chancen der Digitalisierung zu entdecken, zu planen und einzusetzen. Die Basis für uWM+ ist eine Lizenz, die Bundesregierung und die Europäische Union an qualifizierte Berater vergeben. Die Fördermittel werden eingesetzt, um unternehmensweite Innovations- und Lernprozesse anzustoßen. Das Prinzip:

  • Konsequente Beteiligung aller Beschäftigten und der Geschäftsführung
  • Kurze Zyklen, regelmäßige Evaluierung
  • Flexibles Vorgehen, agiles Arbeiten
  • Soziale Dynamiken fördern und nutzen, Lern- und Fehlerkultur etablieren, Synergien durch Teamarbeit
  • Konzept in drei Arbeitsphasen: Erstberatung, Experteninterview mit anschließendem Kick-off zur Prozessberatung, Ergebnisgespräch nach Abschluss

UnternehmensWert:Mensch PLUS (uWM+) wird bis zu 80% staatlich gefördert. Gerne informieren wir Sie über die Förderbedingungen.

Veränderungen managen

UnternehmensWERT:Mensch.

Veränderungen managen

    Einzelphänomene sind eindeutig erklärbar und haben immer eine direkt zurechenbare Ursache? Diese Meinung ist längst überholt. Vielmehr gilt es, diese im Kontext zu sehen – und zu verstehen. Eine zeitgemäße systemische Betrachtung bedeutet: weg vom rein mechanischen Ursachen- Wirkungsprinzip hin zur ganzheitlichen Betrachtung des Systems.

    Dies erfordert laufende Anpassungen und Veränderungen mit erhöhten Anforderungen an Führungskompetenzen, primär die Kommunikation betreffend. Deren wichtigstes Medium: die Sprache.

    w+p consulting führt Workshops mit den Führungskräften Ihres Unternehmens durch, um konstruktiv und effizient Veränderungen anzustoßen und Mitarbeiter aktiv einzubinden. Themen der Workshops sind unter anderem:

    • Systemisch denken und handeln – was heißt das? 
    • Ankündigung von Veränderungen – was lösen diese aus?
    • Mitarbeiter und ihre Wahrheiten
    • Ressourcen der Veränderung
    • Verborgene Hypothesen aufdecken
    • Systemisch verändern mit Kommunikation

    Führungskultur im Zeichen der Zeit.

    Führungsprinzipien

    Führungskultur im Zeichen der Zeit.

    Führungsprinzipien

    • Systemisch führen: Das Ziel liegt darin, die Problemlösungs- und Lernfähigkeit der Mitarbeiter zu verbessern. Gleichzeitig soll die individuelle Veränderungsfähigkeit erhöht – und schließlich das Spannungsfeld zwischen den persönlichen Bedürfnissen, der eigenen Rolle und den übergeordneten Unternehmenszielen in Balance gebracht werden.
       
    • Agile Führung: Mit wachsender Komplexität und fortschreitender Digitalisierung muss auch die Führung agiler werden. Eine essenzielle Aufgabe ist daher, Führungskräften im Dialog mit den Mitarbeitern Hilfestellungen zu geben. Führungskräfte sollen Coaches und Vorbilder sein, die Themen offen und kritisch reflektieren und ihren Mitarbeitern ausreichend Eigenverantwortung zugestehen.
       
    • Führung und Lernfähigkeit: Die Fähigkeit einer Führungskraft, eigeninitiativ Neuland zu betreten, zeigt sich gerade in der IT-Branche als unverzichtbar. Für vielfältige Herausforderungen müssen selbstständig Lösungen und Handlungsoptionen eruiert und umgesetzt werden. Das Stichwort lautet: „Coaching statt Bossing“.
       
    • Führung und Änderungsbereitschaft: Bereitschaft zur Veränderung bedeutet, bisherige Routinen und Abläufe vorbehaltlos kritisch zu hinterfragen und herauszufordern. Bisherige Verhaltensweisen sind zunächst zu identifizieren und zu reflektieren. Falls erforderlich müssen sie konsequent durch neue Verhaltensweisen ersetzt werden. Die Phase der Analyse sollte jedoch nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Der Wandel in den Köpfen muss schnell erfolgen – vom Rückblick zum Ausblick.
       
    • Führung und Anpassungsfähigkeit: Geschwindigkeit und effiziente Strukturen sind wichtige Erfolgsfaktoren. Arbeits- und Entscheidungstempo steigen nachweislich, wenn Mitarbeiter nicht durch unnötige Abhängigkeiten und Bewilligungsschleifen ausgebremst werden. Voraussetzung dafür ist eine klare Abkehr von hierarchischem Führungsverständnis. Erfolgsentscheidend ist allein der Output.

    Motive und Werte

    Führungskultur im Zeichen der Zeit.

    Motive und Werte

    Es müssen klare Motive der Zusammenarbeit formuliert werden – ebenso mit Blick auf die Zukunft in Form einer Unternehmensvision. Neben Transparenz braucht es hierfür gelebte Vorbilder. Eine Rolle, die definitiv dem Management und den Führungskräften zukommt. Aus den Motiven und der Vision resultierende Chancen und Gefahren im Arbeitskontext müssen zudem konkret erfasst werden.

    Ein weiterer Aspekt hierbei ist gelebte Leistungstransparenz, eine regelmäßige und klare Ergebniskontrolle. Die Leistung jedes Einzelnen soll sicht- und messbar sein, Mehr-, aber auch Minderleistung. Führungskräfte müssen mit gutem Beispiel vorangehen, um bei der gesamten Belegschaft Akzeptanz für eine derartige Transparenz zu schaffen.

    Griffige Werte für die Zusammenarbeit sind zu finden. Konsequenz und Mut müssen auf allen Ebenen gelebt werden. Das frühzeitige Erkennen und Ansprechen von Problemen bildet den Ausgangspunkt. Kontroverse Diskussionen gelten als erwünschte Bestandteile einer fruchtbaren Zusammenarbeit. Gegenseitiges Vertrauen und Zuverlässigkeit werden dafür als Rahmenbedingungen vorausgesetzt.

    Agile Strukturen

    Führungskultur im Zeichen der Zeit.

    Agile Strukturen

    Es geht um eine offene, vertrauensvolle und gleichberechtigte Gesprächskultur und Kommunikation. Kreativität und Know-how werden gezielt ausgetauscht, gegenseitige Perspektiven und Haltungen mit einer toleranten Haltung verstanden. Der Fokus liegt auf der Qualität der Interaktion. Starre Strukturen für Reporting und Kommunikation verlieren an Bedeutung. Der heutige Wettbewerb in der IT-Branche stellt andere Rahmenbedingungen. Unter anderem führen sie zu erhöhtem Abstimmungsbedarf – und erfordern regelmäßige Rückkoppelungen.

    Durchlässige, agile Strukturen bringen Verantwortung und Kompetenz passend zueinander. w+p consulting unterstützt und begleitet Sie gerne bei den entsprechenden Veränderungsprozessen.

    Mit Coaching zum Teamwork.

    Coaching

    Mit Coaching zum Teamwork.

    Team Management System (TMS)

    Coaching interpretieren wir als lösungs- und zielorientierte Begleitung und Förderung vorhandener Potenziale und deren Entwicklung. Von Mensch zu Mensch. Unter vier Augen. w+p consulting Coaches sind vielfältig zertifiziert und verfügen über weitreichende IT-Managementpraxis.

    Ein Persönlichkeits-Coaching durch w+p consulting klärt auf über persönliche Kongruenzen und Inkongruenzen. Teilnehmer werden dazu eingeladen, sich selbst zu entdecken, konkrete Herausforderungen im Job zu identifizieren, persönliche Blockaden zu erkennen und zu überwinden. Das Ziel ist eine stimmige, authentisch handelnde Persönlichkeit.

    Prozess-Coaching durch w+p consulting meint: personenindividuelles Coaching innerhalb herausfordernder Prozessphasen, das sich eng an der Praxis orientiert. Unsere weitreichenden Erfahrungen im Business-Coaching sichern IT-Unternehmen nachhaltigen Geschäftserfolg für verschiedene Aufgabengebiete:

    • Führung und Management
    • Vertrieb
    • Beratung und Support

    Coaching für Führungskräfte

    Mit Coaching zum Teamwork.

    Coaching für Führungskräfte

    Business-Coaching für Führungskräfte umfasst mit w+p consulting eine Vielzahl an Themen und Aspekten: von der Begleitung bei strategische Fragen oder Krisensituationen über Führungsverhalten, Leistungssteigerung und Konfliktmanagement bis hin zur Beratung für eine ausgewogene Work-Life-Balance. Mit zielorientierten Coachings helfen wir Führungskräften auch dabei, die Komplexität im Arbeitsalltag zu reduzieren, Veränderungsprozesse und neuen Aufgaben bestmöglich zu bewältigen.

    Coaching für Führungskräfte-Nachwuchs

    Mit Coaching zum Teamwork.

    Coaching für Führungskräfte-Nachwuchs

    Wenn der nächste Karriereschritt ansteht, bereiten sie die erfahrenen w+p consulting Coaches auf zukünftige Aufgaben und Anforderungen vor:

    • Erwartungen an die eigene Rolle
    • Akzeptanz und Wertschätzung
    • Umgang mit Unsicherheit und Stress
    • Vom Teamplayer zur Führungskraft
    • Konkrete Anforderungen im Job

    Kontakt